Ritterburg in direkter Nähe zu Köln

Projekt:

Die denkmalgeschützte, historische „Ritterburg“ in direkter Nähe zu Köln verfügt über eine sehr gute Infrastruktur und einen extrem hohen Freizeitwert. Sie wird bis Ende 2021 in 26 Wohnungen (Maisonette-/, Etagen-/ und Dachgeschoss-Wohnungen) eingeteilt werden.

Historie:

Die historische Ritterburg wurde urkundlich bereits 1079 erwähnt und wird nun rund 940 Jahre später durch Meisterhand in neuem Glanz erstrahlen und zur Top-Wohnadresse im Kölner Umland werden.

Werden Sie hier Eigentümer von etwas ganz Besonderem! In unmittelbarer Nähe zu Köln entstehen im Grünen Wohnungen der absoluten Extraklasse.

Um das Jahr 1143 wird ein Adolf von Angelsdorf genannt. Im 12. Jahrhundert tagt ein Vogteigericht der Vögte Werner und Carsilius von Kerpen. Größter Grundherr war das Kölner Kloster St. Pantaleon, dem das Zehnt gehörte. Im 13. Jahrhundert bestand im Ort schon eine Kirche, die im „liber valoris“ (Steuerverzeichnis der Kölner Erzbischöfe) um 1300 als Pfarrkirche bezeichnet wurde. Über der Hofeinfahrt befindet sich das Wappen der Familie Wolf. Das Wappen findet sich auch am Grabmal der Familie in der Kath. Pfarrkirche St. Lucia. Im Herrenhaus befinden sich Reste aus dem 16. Jahrhundert. 1725 fand – durch Ankerzahlen datiert – eine Erweiterung statt. Wirtschaftsgebäude ergänzen 1750 die Burg zur Vierflügelanlage.

Die geschlossene, vierflügelige Anlage der Ritterburg als ehemaliger Adelssitz besteht aus einem Herrenhaus, einer großen Scheune und einer zweiflügeligen Remise. Die Anfänge der Ritterburg stammen aus dem 16. Jh., gemäß Ankerzahlen wurde das Herrenhaus 1725 und die Remisen 1750 errichtet und 1905 erneuert.

Lage:

Die Ritterburg ist schon seit 1985/1988 in die Denkmalliste eingetragen und befindet sich in ruhiger Lage und dennoch im Ortskern und wird mit den neu entstehenden 26 Wohneinheiten, umgeben von 20 Doppelhaushälften in weiteren Bauabschnitten zur ersten Wohnadresse werden. Im geschützten Park finden die Bewohner Raum zum Entspannen und die Kinder Platz zum Spielen.

Unser Objekt im Rhein-Erft-Kreis liegt in der Mitte des Städtedreiecks Köln, Düsseldorf und Aachen. In die Millionenstadt Köln sind es nur 20 Kilometer. Ebenso sind die Benelux-Staaten schnell zu erreichen. Die internationalen Flughäfen Köln/Bonn (45 km), Düsseldorf (65 km) und Maastricht/Aachen (85 km) sind in weniger als einer Stunde erreichbar. Der Hafen Köln Niehl ist nur 47 km entfernt.

Die Infrastruktur ist ebenfalls hervorragend, Einkaufsmöglichkeiten, Schulen, Hospital usw. befinden sich in unmittelbarer Nähe, und auch für die Freizeit gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Golfclubs, Reiterhöfe, Freibad, eine über Landesgrenzen hinweg bekannte Kartbahn des siebenmaligen Formel 1 Siegers, und die Lage direkt angrenzend an das Naturschutzgebiet runden das Angebot ab. Auch für Feinschmecker ist hier gesorgt – beschließen Sie einen herrlichen Tag gerne im Sternerestaurant des nahegelegenen Schlosses. Wie Sie sehen sind die Möglichkeiten vielfältig und werden für die späteren Bewohner zu einem idealen Wohngefühl führen.

Ambiente:

Der perfekte Einklang historischer Wurzeln und moderner Formensprache macht eine erfolgreiche Architektur lebenswert. Alte Bausubstanz wird gekonnt mit industriell wirkenden Trägern und konstruktivistischen Stahl-Glaselementen verbunden – dazwischen Akzente aus filigranem, satinierten Edelstahl. Transparente Wände und begehbare Deckenelemente aus + Glas sowie Lichthöfe schaffen ein luftiges Raumgefühl, während Holzböden in warmen Naturtönen erden.

Gutshäuser mit attraktiver Loft-Architektur und einer Symbiose aus denkmalgeschützter Substanz und modernen Gestaltungselementen sind selten und für Käufer und Mieter gleichermaßen attraktiv. Dies war in der Vergangenheit so und wird auch in Zukunft so bleiben.

Vorteile:

SanierungskostenanteilWohnflächenKaufpreiseFertigstellung
65%41 – 119 m²198.317 – 572.277 €12/2021

Kapitalanleger und Eigennutzer erhalten auf der Basis eines Bauträgervertrages ein schlüsselfertiges Objekt.

Die Mieten lagen in der Vergangenheit bei denkmalgeschützten Gutshöfen über dem Durchschnitt der umliegend erzielten Mieten. Dies basiert auf der Güte der Bauausführung und der außergewöhnlichen Architektur der Wohnungen im Denkmal.

Der Baufortschritt und die Bauqualität werden durch qualifizierte Fachleute und Ingenieurbüros überwacht. Alle Fachleute verfügen über langjährige Erfahrung bei der Überwachung von Bauvorhaben oder denkmalgeschützten Gebäuden.

Hier für Sie die Highlights auf einen Blick:

  • Top-Investitionsobjekt unmittelbar vor den Toren der begehrten Metropole Köln
  • Erstklassige Lage mit schneller Autobahnanbindung und ideale Infrastruktur
  • Idyllisches und herrschaftliches Gutshofwohnen in einer ehemaligen Ritterburg
  • Leben in einer Gemeinschaft oder ungestört zur Natur
  • Architektonisches Highlight, urkundliche Erwähnung bereits 1079
  • Hochwertigste Ausstattung, Echtholzdielen, Fußbodenheizung, bodentiefe Duschen
  • 26 Einheiten von 40,89 qm bis 119,49 qm, überwiegend unter 90 qm.
  • Wohnungen und Reihenhäuser 2-4 Zimmer mit individuellen Grundrissen
  • Kaufpreise ab 198.317 Euro
  • Sanierungskostenanteil ca. 65 % (Erhöhte Denkmalabschreibung – Denkmalliste der Stadt Elsdorf unter den laufenden Nummern 17+41)
  • seit dem 20.3. und 3.5.1988 eingetragen)
  • Vollfinanzierung des Kaufpreises zu attraktiven Zinskonditionen möglich
  • KfW Programm 151 (bis 100.000 €, Zins 0,75 %, Tilgungszuschuss 12,5 %)
  • Kalkulierte Miete 9,50 – 10 € / qm
  • Fertigstellung 12/2021, Vermietung ab Frühjahr 2022
  • 18 Carports und 25 PKW-Stellplätze
  • Initiator mit mehr als 30-jähriger Erfahrung im Bereich Gutshofsanierung

Nutzen Sie den Zeitvorsprung und melden sich zeitnah bei uns, damit Sie noch die Möglichkeit auf eine attraktive Wohneinheit haben. Selbstverständlich können wir auch gerne einen individuellen Besichtigungstermin vereinbaren.

Gerne sind wir bei der Berechnung und bei der Ausarbeitung eines Investitionsvorschlags behilflich.

KfW-Förderung

Langfristig zinsgünstige Kredite von der KfW-Bank

Folgende Programme werden für das Objekt „Ritterburg in der Nähe zu Köln” von der Kreditanstalt für Wiederaufbau angeboten:

Kredit 151/152, KfW Energieeffizient Sanieren

  • 0,75 % effektiver Jahreszins
  • für alle, die Wohnraum energetisch sanieren oder sanierten Wohnraum kaufen
  • bis 100.000 Euro für jede Wohneinheit beim KfW-Effizienzhaus oder 50.000 Euro bei Einzelmaßnahmen
  • Geld sparen – weniger zurückzahlen: bis 12.500 Euro Tilgungszuschuss
  • Alternativ können Sie als Privatperson das Zuschussprogramm 430 wählen.

Mehr Informationen zum KfW Programm 151/152 auf kfw.de